Pony-Akademie

Pony-Akademie Beauftragter Pony-Akademie: Klaus Schröder  

2006 gründete der Verein die Pony Akademie. Ein Projekt für Kinder im Alter ab 6 Jahren unter Leitung von Klaus Schröder. Der Nachwuchs soll über einen Zeitraum von 2 Jahren an den Partner Pferd herangeführt werden. 2008 wurde die erfolgreiche Jugendarbeit unter dem Titel „Pony-Akademie 2“ erweitert. Die zweite Stufe, an der Kinder aus Stufe 1 oder auch Kinder mit einer allgemeinen Grundausbildung Reiten ( keine totalen Anfänger ) im Alter von 10 -12 Jahren teilnehmen können, wird von Tatjana Paulun (ausgebildete Reitwartin) geleitet…..(weiteres)

Pony Akademie Okel startet die Aufbaustufe

RuF Okel geht ab Juli in die II. Stufe. Der Reit.-u. Fahrverein Okel möchte die erfolgreiche Jugendarbeit unter dem Titel „Pony – Akademie – Okel“ erweitern, mit einer Aufbaustufe, der „ Pony Akademie Okel II „ Die zweite Stufe, an der Kinder aus Stufe 1 oder auch Kinder mit einer allgemeinen Grundausbildung Reiten ( keine totalen Anfänger ) im Alter von 10 -12 Jahren teilnehmen können, wird von Tatjana Paulun ( ausgebildete Reitwartin ) geleitet. Es ist geplant, 2 Mal pro Woche in maximal 4er Gruppen ( Dienstag / Freitag ) jeweils eine Reitstunde abzuhalten. Begrenzt auf 8 Kinder betragen die Kosten ca. 40 – 50 € / Monat. Ausbildungsinhalte und Ziele gehen in die Richtung E-Dressur und E-Springen. Die Pony Akademie Okel II geht auch verbindlich über 2 Jahre und es ist in dieser Zeit geplant, die Turnierbetreuung der Kinder mit einzubeziehen. Die Pony Akademie Okel II soll mit einem abschließenden Lehrgang zum Reitabzeichen LK 6 ( Leistungsklasse 6 ) enden. Für den Start am 1. Juli 2008 ist alles geregelt. Der neue Jahrgang ist noch nicht ganz voll. Es können sich noch Kinder melden, die ein eigenes Pony oder eine Reitbeteiligung haben. Also, wenn Papa und Mama diesen Weg gut finden, dann einfach Kontakt aufnehmen mit: Manfred Wohlers, Schatzmeister RuF Okel unter der Telefonnummer 04242-50785 nach 18 Uhr. oder Handy 0173-2091493

Pony-Akademie-Okel ist ein voller Erfolg.

1. Jahrgang macht seine Abschlussprüfungen am 19. April 2008. Nach 2 Jahren Lernen mit ihrem Ausbilder Klaus Schröder stehen 9 Okeler Reitanfänger und 7 Gäste seit dem 10.03. in der Prüfungsvorbereitung durch die externe Trainerin und Reitwartin Tatjana Paulun. Am 19. April wird es nun ernst. Die jugendlichen, die mit ca. 8 Jahren begannen, legen ihre ersten wichtigen Prüfungen ab. Es geht um den Basispaß, um das das Kleine und das Große Hufeisen. Der Basispaß beinhaltet in der Theorie ganz allgemein den Umgang mit Pferden, Fütterung, Pflege und Krankheiten. Im praktischen Teil wird der Weidegang und das Verladen von Pferde auf den Anhänger im Vordergrund stehen. Gilt es doch gerade hier durch geprüftes Wissen aufmerksam zu machen und Unfälle zu verhüten. Beim Kleinen Reitabzeichen werden Kentnisse über Reitsättel und unterschiedliches Zaumzeug abgefragt und es wird eine Korrekte Reitvorstellung verlangt. Der Unterschied zum Großen Hufeisen liegt darin, dass hier noch einige Sprünge zum erfolgreichen Abschluss gehören.

Am 19. April 2008 von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr werden nicht nur 16 Prüflinge ihren Lohn für 2 Jahre Reiten lernen bekommen. Auch die Gründer dieser Pony-Akademie-Okel Manfred Wohlers ( Schatzmeister ) und Klaus Schröder ( Ausbilder ) werden wohl die Bestätigung bekommen, dass die Ausbildung der jugendlichen in so frühem Alter der richtige Weg war.

Die einzelnen Prüfungen wurden von folgenden Jugendliche bestanden:
Basispaß: Vanessa Diers – Jessica Glomm – Melissa Hengmith – Anja Schröder – Yvonne Scholz – Laura Scholz – Elke Hüninghake-Bürger – Anja Eitmann – Yanice Nölke – Anna Schönborn – Tessa Kröger – Laura Brockhoff – Kira Kehlenbeck – Karen Schmitz – Marike Paulun und Dennis Hüsker.
Das Kleine Hufeisen: Elke Hüninghake-Bürger – Yvonne Scholz – Laura Scholz – Yanice Nölke und Anja Eitmann
Das Große Hufeisen: Melissa Hengmith – Anja Schröder – Vanessa Diers – Jessica Glomm
Alle 16 Teilnehmer bestanden ihre Prüfung mit Bravour und zeigten stolz ihre Urkunden.

Die Ausbilder links Klaus Schröder und rechts Tatjana Paulun

Am 28.-29. Juli fand am Steller See ein Reitturnier statt. Es nahmen auch Kinder der Pony-Akademie dran teil. Anja Schröder, mit Don Valentino, belegte in der Jugendreiterprüfung mit der Wertnote 7,2 einen 3.Platz. Melissa Hengmith, mit Jenthe, nahm das erste mal an eine Jugendreiterprüfung teil und erhielt die Wertnote 6,3. Ebenfalls ihr erstes Turnier startete die 5 jährige Luna Ciesla, mit Andrew. Luna nahm in der Führzügelprüfung einen hervorragenden 2. Platz ein.

Im Bild von links: Yvonne Scholz, Elke Hüninghake-Bürger, Yanice Nölke, Melissa Hengmith, Anja Eitmann, Jessica Glomm, Laura Scholz

2007 startet der RuF Okel eine Maßnahme für Minis. Der Nachwuchs ab 8 bis höchstens 12 Jahre soll über einen Zeitraum von 2 Jahren an den Partner Pferd herangeführt werden. Schritt für Schritt soll das geschehen. Um das Gelingen der Pony-Akamie kümmern sich Klaus Schröder und Manfred Wohlers. Der praktische Teil liegt in den Händen von Klaus Schröder, der mit 7 Kindern in diesem Jahrgang erarbeitet, wie man sich am Pferd und im Umfeld der Pferde bewegt und was dabei in Sachen Sicherheit z.B. auch unbedingt beachtet werden muss. Die Kinder lernen Pferdepflege, das Auf- und Abtrensen sowie das Satteln eines Ponys. Sie erhalten theoretischen Unterricht zu den Themen Natur und Pflanzen, Tiergesundheit und Reitlehre. Ziel der Akademie ist es, die Kleinen in spielerischen Weise zu gutem Umgang mit den Pferd zu erreichen. In der zweiten Hälfte der Ausbildungszeit ist eine Teilnahme an kleinen Turnieren z.B. im Reiterwettbewerb vorgesehen und der Plan sieht vor, den Basispass und das kleine Hufeisen innerhalb der 2 Jahre zu erwerben. Erfreulich für die Pony-Akademie ist, das der 2. Jahrgang bereits in den Startlöchern steht und schon jetzt vorsichtig Kontakt zum Partner Pferd unter Anleitung aufnimmt.